Kapitelrauschen - Der Literaturpodcast für MV

Kapitelrauschen - Der Literaturpodcast für MV

Folge 11 mit Berit Glanz

Folge 11 mit Berit Glanz

Den ersten Kapitelrauschen Podcast 2022 durften wir mit der Autorin und Literaturwissenschaftlerin Berit Glanz aufnehmen. Mit ihrem Newsletter „Phoneurie“ schafft sie nicht nur regelmäßig Klarheit über aktuellste Posts und Memes im Social-Media-Dschungel, auch ihre Romane lassen die On- und Offlinewelt miteinander verschmelzen. Im Februar/März erscheint ihr neuer Roman „Automaton“ im Berlinverlag, der die Frage nach virtueller Solidarität in den Vordergrund stellt. Im Podcast lassen wir aber auch ihren Debütroman „Pixeltänzer“ (Schoeffling & Co, 2019) nochmal aufleben und erfahren, gemeinsam mit Stephan Lesker, was die Avangarde der 1920er mit der heutigen online Kommunikation zu tun hat.

Außerdem lernen wir am Ende der Folge Philipp Thapa und den regional Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in MV kennen.

Folge 10 mit Kerstin Preiwuß

Die 10. Folge Kapitelrauschen wurde am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig aufgenommen, denn dort hat Nina Abrahams die Lyrikerin, Sachbuch- und Romanautorin Kerstin Preiwuß getroffen. Im Gespräch erzählt sie über die Perspektiven als Lernende und Lehrende am Institut, über die Wichtigkeit von kleinen Füllwörtern, denen sie sich ausgiebig in ihrem Sachbuch „Das Komma und das Und“ widmet und darüber, wie sie in Gedichten denkt.
Stephan Lesker widmet sich dem Begriff der "Naturlyrik" und thematisiert dabei Kerstin Preiwuß Lyrikband „Gespür für Licht“. Außerdem stellen wir das Brigitte Reimann Literaturzentrum in Neubrandenburg vor.

Folge 09 mit Tobias Reußwig

In der 9. Folge Kapitelrauschen ist MV Literaturpreisträger Tobias Reußwig zu Gast. Warum sein Gewinner-Text „der Körper lügt“ aus so vielfältigen Themen entstanden ist und der Gedichtzyklus die optimale Form für sein Schreiben ergibt, erfahrt ihr im Interview. Außerdem sprechen wir über seine Arbeit an Sibylla Schwarz Texten und warum seine Instagramfotos so schön verpixelt aussehen. ;-)
Stephan Lesker thematisiert den Gedichtzyklus aus literaturwissenschaftlicher Perspektive und wir stellen die Mecklenburgische Literaturgesellschaft in Neubrandenburg im Interview mit Frau Dr. Gundula Engelhard vor.

Folge 08 mit Judith Schalansky

Für die 8. Folge Kapitelrauschen hat sich Nina Abrahams auf den Weg nach Berlin begeben und dort die Autorin, Herausgeberin und Buchgestalterin Judith Schalansky interviewt. Die beiden sprechen u.a. über das Erzählen von Verlust, die Herausforderungen einer guten Buchgestaltung und natürlich über Schalanskys Liebe zu Greifswald.
Stephan Lesker setzt sich mit der Gattung des Bildungsromans auseinander und Matthias Schümann, Projektleiter der neuen Fachstelle des LiteraturRats MV, stellt sich in einem kurzen Interview vor.

Folge 07 mit Anke Bastrop

In der 7. Folge "Kapitelrauschen" führt Anke Bastrop uns zwischen die Zeilen. In ihren Gedichten über die Natur Mecklenburg-Vorpommerns sowie in ihrem Prosatext „Speak“, der uns aus den hiesigen Räumen mit nach Ägypten nimmt.
Außerdem erfahren wir, welche Wichtigkeit das Schweigen in der Literatur einnimmt und nehmen dabei Bezug auf die Autorin Angela Krauß.

Stefan Lesker bringt uns passend dazu das Prosagedicht etwas näher und mit Blick auf literarische Institutionen in MV begeben wir uns nach Carwitz, ins Hans-Fallada-Haus.

Folge 06 mit Peter Thiers

Gast der 6. Folge Kapitelrauschen ist der Hamburger Theaterregisseur Peter Thiers. Wir sprechen über seine Stücke aber auch über Lösungsmöglichkeiten am Theater während der Pandemie. Chancen und Möglichkeiten von hybriden Formaten, digitalen Projekten und Experimenten, die auch mal scheitern dürfen. Zugleich ist Peter Thiers Stipendiat des 2020er Literaturpreises MV und lässt uns an seinem Text teilhaben, der mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.
Stephan Lesker spricht in seinem Beitrag über die Bedeutung von Nebentexten für die Dramatik und Prof. Dr. Holger Helbig stellt uns die Uwe-Johnson-Gesellschaft vor.

Folge 05 mit Simon Sahner

In der 5. Folge Kapitelrauschen ist der Literaturwissenschaftler und Autor Simon Sahner zu Gast. Als Redaktionsmitglied des online Magazins 54books spricht er mit uns über seine kulturjournalistische Arbeit im Internet. Wir bekommen aber ebenfalls einen Einblick in sein sehr persönliches Essay-Projekt „In Wucherungen“, in dem er sich literarisch damit auseinandersetzt, wie die Krankheit Krebs sprachlich und kulturell in unserer Gesellschaft verankert ist.

Außerdem hat Stephan Lesker sich in dieser Folge mit dem Begriff der Hypertextualität auseinander gesetzt und Frau Kathrin Möller-Funk stellt uns die Kempowski-Stadtrundgänge in Rostock vor, die jetzt im Juni starten.

Folge 04 mit Odile Endres

In der 4. Folge Kapitelrauschen dreht sich alles um Lyrik. Die Greifswalder Dozentin Odile Endres spricht mit uns über verschiedene Formen von Gedichten und gewährt uns Einblicke in ihre Arbeit mit und an Lyrik. Über ihre Texte stellt sie uns u.a. Möglichkeiten von Crossovern zwischen Lyrik und Musik vor. So zum Beispiel ein gemeinsames Projekt mit dem Rostocker Musiker Marten Pankow.

Stephan Lesker räumt mit seinem Beitrag zur Lyrik vor allem Vorurteile und Missverständnisse aus, die das lyrische Ich betreffen.

Nach und nach möchten wir ebenfalls literarische Institutionen aus Mecklenburg-Vorpommern vorstellen. In dieser Folge geht es um die Fachstelle der öffentlichen Bibliotheken. Was die Fachstelle ist und wie sie mit den Bibliotheken in MV zusammenarbeitet, erfahrt ihr in einem Interview im hinteren Teil des Podcasts.

Folge 03 mit Annika Löffler

In der 3. Folge Kapitelrauschen dürfen wir die Germanistikstudentin Annika Löffler begrüßen und kennenlernen. Sie schaffte es unter die Gewinnerinnen des Prosawettbewerbs des germanistischen Fachschaftsrates der Uni Rostock. Im Podcast erfahrt ihr, wie sie mit gelungenen Perspektivwechseln die Themen Selbst- und Fremdwahrnehmung in ihrem Gewinner-Text auf den Punkt bringt.

Außerdem gibt es wie immer einen literarisch informativen Beitrag von Stephan Lesker, diesmal zum Thema „unzuverlässiges Erzählen“.

Folge 02 mit Christof Lange und Tim Jürß

Mit dem Regisseur Christof Lange und dem Schauspieler Tim Jürß, der Rostocker Theatergruppe „Freigeister“, bewegen wir uns in einer Welt zwischen Literatur und Theater. Wir reden über das geplante Stück „Call me by your name“ nach dem Roman von André Aciman und wie es für SchauspielerInnen ist, so lange ohne Publikum und Proben auskommen zu müssen.

Im literaturwissenschaftlichen Beitrag von Stephan Lesker werden „Sonette“ in die Gegenwart geholt und wir erfahren von der Greifswalder Lyrikerin Odile Endres, wie sie, gemeinsam mit Gudrun Weiland, 400 Jahre alte Sonette der Barock- Lyrikerin Sibylla Schwarz wieder aufleben lässt.